Wissenswertes

Wissenswertes 



Reis
ist ein Bestandteil der glutenfreien Diät, da er im Gegensatz zu anderem Getreide kein Gluten beinhaltet. Reis darf nicht nur alle, die kein Gluten vertragen, ohne Angst zu sich nehmen, auch jene, die auf verschiedenen Eiweisse, zum Beispiel Milch und Eier, allergisch reagieren. Reismehl enthält viel Kalzium, Eisen, Vitamin B und ist auch reich an Faserstoffen.

Knoblauchpulver
stärkt das Immunsystem. Durch die Stimulierung der weissen Blutkörperchen, bekämpft er Infektionen und Tumore, unterstützt die Nierenfunktion, senkt das Cholesterin und wirkt präventiv gegen innere und äussere Parasiten.

Eier
beinhalten lebenswichtige Essentielle Aminosäuren, welche der Körper nicht selber herstellen kann, sondern durch Die Nahrung aufgenommen werden müssen, und Enzyme mit antimikrobieller WIRKUNG. Sie beinhalten fettlösliche Vitamine A, D, E und Vitamine aus der Gruppe B, Mineralien wie Phosphor, Kalzium (wichtig für die Knochen) und Eisen.

Thunfisch
ist eine ausgezeichnete Quelle von Eiweiss und Omega - 3 und 6 Fettsäuren.

Joghurt
 wirkt, durch den hohen Anteil ein Kalzium, Eiweiss und aktiven Bakterien, probiotisch und hat einen guten Einfluss auf das Verdauungssystem des Hundes.

Olivenöl
ist sehr leicht verdaulich, denn es beschleunigt das Ausscheiden von Magensäften und ermöglicht charakteristisch, eine bessere Absorbierung der fettlöslichen Vitamine A, D und K. Zur Heilung von Wunden und ist eine ausgezeichnete Fettquelle für ein wunderschönes glänzendes Fell.

Rindfleisch
ist eine ausgezeichnete Quelle für Eiweiss, beinhaltet viel Eisen und Zink.

Karotten
Sind Vitamin - A - Reich, ein Antioxidant und senkt den Cholesterinspiegel.

Vollkornmehl
hat im Vergleich mit Weissmehl viel mehr Mineral- und Faserstoffe, geringe Gluten. Es beinhaltet Vitamin B, A, K und E, Eiweiss, und ungesättigte Fettsäuren.

Putenfleisch
ist eine ausgezeichnete Quelle für Aminosäuren, es enthält viel Proteine und hat einen geringen Fettanteil.

Hafer
stellt das Säure-Base Gleichgewicht im Organismus her und hilft bei der Sorge, um ein gesundes Herz, Blutgefässe und die Leber.

Petersilie
ist reich an Eisen, Fluorid, Mangan, Kalzium, Magnesium, Phosphor und den Vitaminen A,E,C und B1.

Wildfleisch
ist eine ausgezeichnete Eiweissquelle, reich an Aminosäuren, und besonders für Hunde mit Allergien oder empfindlicher Verdauung geeignet. Wildfleisch hat sehr wenig Fett. Wild beinhaltet ausserdem eine grosse Menge an Vitaminen des B-Komplexes.

Pferdefleisch
ist eine ausgezeichnete Quelle von Eiweiss, reich an Eisen und Vitaminen des B-Komplexes, besonders für Allergiker und Hunde mit empfindlicher Verdauung.

Buchweizenmehl
beinhaltet kein Gluten, daher ist es eine gute Wahl für Hunde, die empfindlich auf Gluten reagieren. Buchweizen ist reich an Faserstoffen, Eiweissen, Niacin, Aminosäuren und Vitamin D. Es enthält auch viel Kalium, Phosphor, Eisen und Kalzium. Unter den Pflanzen gilt es als eine der besten Eiweissquellen.

Dorsch
ist einer der besten und gesündesten Fische auf der Welt, enthält viel Eiweiß, Nährstoffe und Vitamine, insbesondere A, D und E, Omega-3 (EPA und DHA), Selen und Kalium.

Maismehl
enthält Vitamine aus der Gruppe B und E. Es ist eine wichtige Quelle für qualitätvolle Fette, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Eisen und Zink.

Honig
 wirkt antibakteriell, beinhaltet Antioxidantien und beugt gegen Krebs vor. Senkt das Risiko am Herzen zu erkranken.

Äpfel
enthalten viel Vitamin C, Mineralstoffe, Kalium und sind ein ausgezeichneter Antioxidant.

Basilikum
beschleunigt die Verdauung, senkt den Blutdruck, Cholesterin und stabilisiert den Zuckergehalt im Blut.

Hanf
enthält Omega 3, 6 und 9 essenzielle Aminosäuren im richtigen Verhältnis, natürliche Antioxidantien, Vitamine A, E, C und D und Vitamin B-Komplex, die positiv auf das Gehirn wirken, das Nervensystem, die Haut und das Fell. Es hilft bei Heilungen von entzündlichen Prozessen im Körper und stärkt das Immunsystem.

Chia
Samen sind reich an Omega-3 Fettsäuren, die neben anderen guten Eigenschaften dazu beitragen den normalen Cholesterinspiegel im Blut beizubehalten. Die Samen hydrieren den Körper, sorgen für ein Gleichgewicht der Elektrolyte, und sind somit wie für die Regeneration der Muskeln gemacht. Sie verbessern die physische Ausdauer und das allgemeine körperliche Wohlbefinden.

Spirulina wird auch Blaualge genannt. Genaugenommen handelt es sich jedoch nicht um eine Alge, sondern um sogenannte Cyanobakterien. Sie sind die ältesten Lebewesen der Welt und wachsen in Meerwasser und Süßwasser. In den letzten Jahren hat Spirulina als Nahrungsergänzungsmittel an Beliebtheit gewonnen.

Die regelmäßige Einnahme eines Spirulina-Präparats soll diese gesundheitsfördernden Wirkungen haben:

  • Versorgt den Körper mit Proteinen, Nährstoffen und allen essentiellen Aminosäuren

  • Stärkt das Immunsystem

  • Senkt den Blutdruck

  • Verbessert den Cholesterinspiegel

  • Verringert das Krebsrisiko

  • Wirkt entgiftend

  • Senkt den Blutzuckerspiegel

  • Mildert Allergien